Die Ausstellung #kunstforfuture ist eröffnet
Das Projektteam des Zukunftskunst-Wettbewerbs #kunstforfuture eröffnet die Ausstellung im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford

Die Ausstellung #kunstforfuture ist eröffnet

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:5 Minuten zum Lesen
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. September 2020

Aufregende Wochen der Vorbereitung liegen hinter uns, doch nun kann die Ausstellung #kunstforfuture mit den Werken des gleichnamigen Zukunftskunst-Wettbewerbs endlich im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford besichtigt werden.

Einen kurzen Bericht über den Aufbau der Ausstellung und die Eröffnungsfeier am 06. September 2020 möchten wir hier mit euch teilen.

David schreibt die Überschrift für seinen Wettbewerbsbeitrag “Das Klassenzimmer der Zukunft”
Liana bei der Wandgestaltung ihres Wettbewerbsbeitrags “Die Zukunft”

In den letzten Wochen haben wir gemeinsam mit den Teilnehmenden des Zukunftskunst-Wettbewerbs die Ausstellung #kunstforfuture im Dachgeschoss der Hohen Fabrik des LVR-Industriemuseums Textilfabrik Cromford aufgebaut. Alle hatten vorab Bilder aus dem Ausstellungsraum per Mail geschickt bekommen, um sich auf die Wandgestaltung ihres eigenen Ausstellungsbereichs vorzubereiten. Diesen haben die jungen Künstler*innen dann vor Ort selbst vermessen, gestaltet und mit ihren Visionen für die Welt von Morgen beschriftet. Wie in den Werken selbst kamen auch bei der Wandgestaltung ganz unterschiedliche Stile und Themen zum Ausdruck.

Jan beschriftet den Bereich rund um seinen Wettbewerbsbeitrag “Ein Brief?! aus der Zukunft”
Sina gestaltet die Wand für ihren Wettbewerbsbeitrag “Make it drip or change it”
Martin beschriftet die Wand für sein Kunstwerk “Ist das die Zukunft?”

Aufgrund der aktuell notwendigen Sicherheitsmaßnahmen durften sich während des Aufbaus maximal acht Personen gleichzeitig im Ausstellungsraum aufhalten, kein ganz leichtes Unterfangen bei 17 Künstler*innen und fast genauso vielen Begleitpersonen. Doch durch vorab festgelegte, anderthalb stündige Time Slots konnten alle Künstler*innen ganz in Ruhe ihren Wandbereich gestalten.

Pünktlich zur Ausstellungseröffnung am 06. September 2020 war dann alles fertig und die Ausstellung konnte den 60 geladenen Gästen präsentiert werden.

Die Bestuhlung für die Ausstellungseröffnung von #kunstforfuture steht
Lunch Bags aus Graspapier erwarten die Gäste der Ausstellungseröffnung von #kunstforfuture

Ursprünglich hatten wir uns die Eröffnungsfeier als großes Nachhaltigkeitsfestival im Cromfordpark ausgemalt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen gewesen wären. Corona machte uns da natürlich schnell einen Strich durch die Rechnung und wir mussten umdisponieren. Glücklicherweise bietet das Rondell vor dem Cromforder Herrenhaus aber auch mit einem Mindestabstand von 1,5 m noch Platz für 60 Sitzplätze, weswegen wir die Eröffnung trotzdem in einer verhältnismäßig großen Runde feiern konnten. Neben den Wettbewerbsteilnehmenden, die jeweils mit einer Begleitung ihrer Wahl kamen, konnten wir die Jury des Zukunftskunst-Wettbewerbs, das Team des Jugendkulturjahrs und weitere Ehrengäste der Stadt einladen.

Das Aufbauteam bespricht die Sitzordnung für die Ausstellungseröffnung
Getränke für die Ausstellungseröffnung von #kunstforfuture

Mit einem großen Team ehrenamtlicher Helfer*innen von uns und dem Leo Club haben wir die Bestuhlung, die Technik, einen Begrüßungstisch und noch vieles mehr am Sonntag morgen aufgebaut und vorbereitet. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Alle für die tatkräftige Unterstützung, ohne euch hätten wir die Ausstellungseröffnung so nicht realisieren können!

Alle Gäste sitzen während der Eröffnungsfeier in einem sicheren Abstand zu einander.

Um 13 Uhr startete dann der offizielle Teil der Ausstellungseröffnung mit einem Grußwort von Claudia Gottfried, der Leiterin des LVR-Industriemuseums Textilfabrik Cromford. Im Anschluss sprach Andrea Töpfer, Leiterin des Amts für Kultur und Tourismus der Stadt Ratingen, ebenfalls ein Grußwort und bettete den Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture in das Jugendkulturjahr 2020 ein.

Claudia Gottfried, die Leiterin des LVR-Industriemuseums Textilfabrik Cromford, eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort.
Andrea Töpfer, die Leiterin des Amts für Kultur und Tourismus der Stadt Ratingen, spricht ebenfalls ein Grußwort bei der Ausstellungseröffnung von #kunstforfuture.

Die Ratinger Sängerin Fiona Fink begleitete die Eröffnung musikalisch und verlieh der Veranstaltung mit ihrer Stimme den feierlichen Rahmen, der ihr gebührte.

Fiona Fink begleitet die Ausstellungseröffnung musikalisch.

Zum Schluss kam das vierköpfige Projektteam, das den Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture im Rahmen des Jugendkulturjahrs 2020 ins Leben gerufen hatte, auf die Bühne. Julia Merkelbach, Natalie Linda, Maike Wilhelm und Fabian Rebs berichteten in einem lockeren Interview, wie sie zu der Idee gekommen waren, gemeinsam einen Wettbewerb für Zukunftskunst zu veranstalten, wie wichtig Zukunftskunst für unsere Gegenwart ist, wer eigentlich in der Jury des Wettbewerbs sitzt und wie es nun bis zur Preisverleihung weitergeht.

Im Anschluss brachen die Gäste in kleinen Gruppen zum Rundgang durch die Ausstellung auf und gaben an der Wahlurne für den Publikumspreis ihre Stimme für ihr Lieblingswerk ab.

Das Projektteam des Zukunftskunst-Wettbewerbs #kunstforfuture

Habt ihr nun selbst Lust bekommen, euch die Ausstellung #kunstforfuture anzusehen? Sie ist noch bis zum 25. Oktober 2020 Dienstags bis Sonntags in der Zeit von 11 bis 17 Uhr kostenlos zu besichtigen. Das Publikumsvoting läuft noch bis zum 27. September 2020. Wer es nicht schafft, in der Ausstellung abzustimmen, kann sich die Wettbewerbsbeiträge auch auf unserer Webseite ansehen und online für sein bzw. ihr Lieblingswerk abstimmen.

Blick in die Ausstellung #kunstforfuture. Im Vordergrund ist das Werk “There are enough issues on this world” des Kölner Künstlers Max Albuschkat zu sehen.

Logo für die Webseite, die sich mit Nachhaltigkeit in der Stadt Ratingen auseinandersetzt - ratingen-nachhaltig.de
Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture von Ratingen.nachhaltig
Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture von Ratingen.nachhaltig

Der Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture ist ein Projekt im Rahmen des Jugendkulturjahres 2020 der Stadt Ratingen.

Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture von Ratingen.nachhaltig im Rahmen des Jugendkulturjahrs 2020 (JKJ)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.