Lebensstil-Rechner

Aktualisiert am von

Wie viel CO2 verursache ich eigentlich? Ändert es wirklich was an meinem ökologischen Fußabdruck, wenn ich weniger Fleisch esse? Wie viele Erden bräuchten wir, wenn alle so leben würden, wie die Deutschen? Solche Fragen kann man mit verschiedenen Online-Rechnern beantworten, weshalb wir euch hier einige davon vorstellen möchten:

Verschiedene Organisationen stellen verschiedene Onlinetools bereit, um die CO2-Emissionen, den Flächenverbauch oder die benötigten Rohstoffe, die unser persönlicher Lebensstil bewusst oder unbewusst verbraucht, zu bemessen. Durch die Fülle an unterschiedlichen Bezeichnungen nennen wir die Rechner allgemein Lebensstil-Rechner und beschäftigten uns im speziellen mit CO2-Fußabdruck, ökologischem Fußabdruck und Ressourcen-Fußabdruck.

Aus unserer Sicht sind Onlinerechner zur Ermittlung des individuellen CO2- und Ressourcenverbrauchs nützliche Werkzeuge zur Reflexion des persönlichen Lebensstils.

Grundsätzlich decken die verschiedenen Tools die Lebensbereiche Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum ab. Einige spezielle Ressourcenrechner beschränken sich aber auch nur auf ein Thema. En détail sind alle Rechner etwas anders konfiguriert. Meist fließt in die Berechnungen die Bereitstellung von Dingen des alltäglichen Lebens ein, auf die der Nutzer und die Nutzerin keinen Einfluss nehmen kann, wie z. B. die Mobilitätsinfrastruktur durch den öffentlichen Bau und die Betreibung von Autobahnen, Zugstrecken und ähnlichem.

Dabei zeigt sich, dass die parallele Verfügbarkeit verschiedener Dienstleistungen den indirekten Fußabdruck erhöht. Ein gutes Beispiel sind die öffentlichen Infrastrukturen. Straßen für Autos und Busse, Schienenwege für Straßen-, S- und U-Bahn sowie Rad- und Fußwege werden als öffentliche Daseinsfürsorge angeboten, sind gesamtgesellschaftlich akzeptiert und benötigen für die Errichtung und den Betrieb natürliche Ressourcen und Energie. Als Einzelperson ist die individuelle Nutzung nur einer Dienstleistung möglich – zum Beispiel, wenn man sowieso nur Fahrrad fährt und nur Radwege benutzt. Da die anderen Infrastrukturen aber gleichzeitig auch dauerhaft bereitgestellt und instandgehalten werden, werden die dafür verbrauchten Ressourcen als indirekter Verbrauch dem jeweiligen Nutzer und der jeweiligen Nutzerin als persönlicher Fußabdruck beigemessen – selbst, wenn sie nicht genutzt werden. Das hat zur Folge, dass auch bei einer sehr sparsamen Nutzung von Ressourcen und Energie bzw. der Pflege eines ressourcenarmen Lebensstils die Fußabdrücke nie gen null gesenkt werden können. Gute Lebensstil-Rechner zeigen deshalb die indirekten Fußabdrücke auf und erläutern diese.

Die durchschnittliche Berechnung der meisten Lebensstil-Rechner erfolgt auf Länderebene, z. B. Deutschlands, und bezieht die durchschnittlichen Verbräuche der Gesamtbevölkerung ein.

Die Auflistung stellt bewusst nur einen Bruchteil der im Internet zu findenden CO2-Rechentools dar und bezieht sich auf deutschsprachige Seiten. Unser Anspruch ist nicht, möglichst große und umfassende Listen an Lebensstil-Rechnern zu produzieren; stattdessen möchten wir euch Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Ansätzen liefern. Jeder, der eine Suchmaschine betätigen kann, wird fündig. Wir möchten lediglich einen Anstoß geben, mal verschiedene Rechner auszuprobieren.