Lokales Nachhaltigkeitsnetzwerk

Autor: Julia Merkelbach

Geboren 1991 in Ratingen. B.Sc. Geographie. M.Sc. Geographie und Nachhaltigkeitswissenschaften. Initiatorin Ratingen.nachhaltig. Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie. Aktive Gutmenschin. eMail

Nachhaltige Weihnachten – so geht’s. [1]

Weihnachten – die Zeit der vollen Geschäfte am Samstagnachmittag, Glühwein auf dem Weihnachtsamrkt zwischen importierten Dekoartikeln und überteuerter Bratwurst, billiger Schokolade im Adventskalender und dem Gefühl, noch viel zu viel erledigen zu müssen. Aber es geht auch anders, wie ihr im ersten Teil unserer Weihnachtsreihe lesen könnt.

Weiterlesen
Julia Merkelbach beim 2. Netzwerktreffen von Ratingen.nachhaltig imLUX

Rückblick auf das 2. Netzwerktreffen

Am 8. Mai fand das zweite Vernetzungstreffen des lokalen Nachhaltigkeitsnetzwerks “Ratingen.nachhaltig” im Jugend- und Kulturzentrum LUX statt, dessen Veranstaltungsraum mit mehr als 40 anwesenden Personen sehr gut gefüllt war. Im Vordergrund standen diesmal vier Impulsvorträge von Ratinger Initativen, die in verschiedenen Bereichen die nachhaltige Entwicklung fördern.

Weiterlesen
Ratingen.nachhaltig besucht das erste Urban Gardening-Projekt der Stadt Ratingen.

Gemeinschaftsgarten Ratingen-Ost: „Nur die Harten kommen in den Garten“

Der Gemeinschaftsgarten in Ratingen Ost ist ein städtisches Projekt, in dem jede*r mitgärtnern kann – in einem eigenen Beet und den Gemeinschaftsbeeten. Zusätzlich zur Anbaufläche gibt es neue Bekanntschaften und Gartentipps – wir stellen euch das Projekt vor und freuen uns besonders, hier demnächst regelmäßig Updates aus dem Garten veröffentlichen zu können!

Weiterlesen

Es geht weiter: Ankündigung 2. Netzwerktreffen

Auf das erste Netzwerktreffen folgt das zweite – hier die offizielle Einladung für den 08. Mai, an dem wir mit euch die Schwerpunktthemen „Nachhaltiger Konsum & Ernährung“ und „Mobilität“ diskutieren und konkrete Aktionen und Veranstaltungen für die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit, die europäische Mobilitätswoche und die Faire Woche planen möchten.

Weiterlesen