Ratingen blüht auf! D.I.Y.-Samenbomben
Gurellia Gardening ist mittels seed balls oder Samenbomben eine gute Möglichkeit die Blütenbracht durch einen kräftigen Wurf auch an entfernte Stellen zu bringen.

Ratingen blüht auf! D.I.Y.-Samenbomben

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 Minuten zum Lesen
  • Beitrag zuletzt geändert am:9. März 2019

Wir zeigen euch wie die Saatgutbomben entstehen, die wir manchmal an unseren Infoständen verschenken. Die selbstgemachten Kugeln aus Erde und Blumensamen lassen sich auch auf schwer zugänglichen Flächen platzieren und sorgen für eine bienenfreundliche Blumenpracht. Achtung: Bitte nicht auf Flächen im Privatbesitz anderer Menschen ausbringen!

Ratingen.nachhaltig produziert Samenbamben
Fertige Seedbombs zum Aussähen von bienenfreundlichen Blumen und Kräutern


Und so geht’s:

  • Zutaten:
  • Torf-freie Blumenerde oder Erde aus dem eigenen Garten
  • Tonerde (aus der Apotheke, dem Internet oder am günstigsten in der Form von Katzenstreu aus reinem Benthonit, hier aber bitte darauf achten, dass es aus 100% Naturton ist und keine Zusatzstoffe enthält)
  • Blumensamen für eine Bienenweide oder ähnliches, am besten Bio-Saatgut von Demeter oder Bingenheimer verwenden
Ratingen.nachhaltig produziert Samenbamben
Blumensamen der Mischung hinzugeben.

In einem Eimer fünf Esslöffel Erde, 5 EL Tonerde oder Katzenstreu und 1 EL Blumensamen vermischen. Anschließend esslöffelweise eiskaltes Wasser zugeben, bis sich eine geschmeidige Masse bildet. Lasst die Mischung ein paar Minuten stehen, damit der Ton quellen kann. Anschließend rollt ihr das Gemisch zu walnussgroßen Kugeln und legt diese in einen alten Eierkarton oder auf einen mit Zeitungspapier bedeckten Teller. Die Saatgutkugeln müssen jetzt noch ein paar Tage trocken, bis sie einsatzbereit sind. Das sollten sie aber am besten im kühlen Keller, im Gartenhaus oder in der Garage, damit die Samen nicht zu keimen beginnen.

Ratingen.nachhaltig produziert Samenbamben
Aus der Mischung kleine Kugeln (nicht zu viel Erde nutzen) formen.

Anschließend können die Samenbomben überall dort auf die Erde geworfen werden, wo einige Wochen später eine Bienenweide mit Sommerblumen und Kräutern entstehen soll. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.